Am Dienstag den 01.08 ging es am Vormittag für uns Jugendliche zusammen mit unserem Betreuer Bernd Leffrang und mit der Unterstützung von Friedhelm Schöpkens los in Richtung Kalkar zum Campingplatz am Wisseler See. Nach dem das Gemeinschaftszelt und die Schlafzelte aufgebaut waren, machten sich die Ersten von uns mit Bikini und Badehose auf den Weg zum Strand.Die Zeit bis zum abendlichen Grillen und Stockbrot backen verbrachten wir mit der Betreuerein Clara Lemke mit verschiedenen Spielen. Der Abend fand ein gemütliches Ende im Gemeinschaftszelt.

Der nächste Morgen startete für die meisten für uns sportlich, da wir gleich nach dem Frühstück Beachvolleyball spielten und die Ersten schon kurz danach zum Abkühlen in den See sprangen. Der Vormittag hatte uns sehr hungrig gemacht und so gab es für alle Spaghetti. Für den Nachmittag stand eine Tretboottour auf dem Programm. Uns standen für eine Stunde zwei Boote zur Verfügung, um den See zu erkunden. Abends grillten wir wieder und ließen den Abend in gemütlicher Runde ausklingen.

Auch am nächsten Morgen begannen wir wieder mit einer Beachvolleyballrunde und die MVA-Jugendlichen waren die Ersten im 19°C kaltem Wasser des Sees. Anschließend brach Bernd Leffrang auf, um noch einige Lebensmittel zu besorgen. Währenddessen bereiteten wir eine riesige Menge an Wasserbomben vor, um Bernd bei seiner Rückkehr überraschend „anzugreifen“. Am Ende waren wir jedoch alle ziemlich nass und hatten eine Menge Spaß. Wir ließen es uns nicht nehmen, mit den eh schon nassen Klamotten noch einmal in den See zu springen. Nach dem Grillen ließen wir auch diesen Abend gemütlich ausklingen. Dies dauerte für die Meisten bis spät in die Nacht…

Am Freitag hieß es dann schon nach dem Frühstück Taschen packen und Zelte abbauen. Nach einem letzten Gruppenfoto traten wir die Heimfahrt an.

Die Jugendfahrt hat uns auch in diesem Jahr wieder allen sehr viel Freude bereitet und wir hoffen, dass auch im kommenden Jahr wieder eine so tolle Fahrt stattfindet.